English English

XINOcapture ist die leistungsfähige und flexible Capture Software der Janich & Klass Computertechnik GmbH für alle Leistungsklassen.
Konzipiert sowohl für zentrale Scan Lösungen mit hohem Durchsatz und großem Volumen als auch für dezentrales, abteilungsbezogenes Arbeiten bietet XINOcapture überaus umfangreiche Möglichkeiten, den Capture-Prozess zu gestalten, genau zugeschnitten auf Ihr Unternehmen. XINOcapture passt sich Ihren Anforderungen an, egal ob als Einzelplatz-Lizenz oder im Rahmen einer komplexen Serverlösung, ob High-Volume-Verarbeitung oder im Desktop Einsatz.
Neben der perfekten Anbindung zur XINO Scanner-Serie wird über ISIS und Twain auch eine Vielzahl weiterer Dokumentenscanner unterstützt. Damit bietet XINOcapture die Möglichkeit, mit einer einzigen Software auch einen heterogenen Gerätepark inklusive der Qualitätssicherungsplätze zu betreiben.

Varianten von XINOcapture:
Für die verschiedenen Einsatzzwecke stehen jeweils passende Programmvarianten zur Verfügung. Nach Funktionalität unterschieden werden die Varianten Standard, Professional und Gold, die die Scanstationen in voller Geschwindigkeit unterstützen. Die Qualitätssicherung wird optimal durch die Variante QSI unterstützt. Für Stationen mit weniger leistungsfähigen Scannern gibt es geschwindigkeitslimitierte Varianten.

Eigenschaften von XINOcapture:
Multistream
XINOcapture erlaubt es, Bilder in Schwarz-Weiß, Graustufe und Farbe gleichzeitig zu bearbeiten und zu speichern. Welche Farbauszüge dabei am Ende der Prozesskette verworfen werden sollen, lässt sich einfach über Regeln bestimmen. Verfügt der angeschlossene Scanner nicht über die Eigenschaft, die Bilder als Multistream zu liefern, so besteht die Möglichkeit, ein Farbbild zu scannen und die fehlenden Farbauszüge durch XINOcapture mittels ACPD (AdvancedCOLORDocumentProcessing) und MDIT (MultiDimensional Intelligent Thresholding) zu erstellen.
ACPD (AdvancedCOLORDocumentProcessing)
ist Bestandteil von XINOcapture Gold und dient zur Filterung von Farbbildern. Dabei können beliebige Farben aus dem gesamten Farbspektrum vor der Erzeugung eines Graubildes herausgefiltert werden.

MDIT (MultiDimensional Intelligent Thresholding)
analysiert die optimale Helligkeitsverteilung des Bildes und kann so auch noch extrem schwierige Fälle korrekt binarisieren

5000 black
5000 black

Bildstempel (elektronischer Eingangsstempel, Textannotation)
Auf jedes eingescannte Bild kann ein elektronischer Eingangsstempel in Form einer Bitmap (BMP-Datei) aufgebracht werden. Diese Bitmap lässt sich frei skalieren und positionieren. Außer der Bitmap lässt sich auch ein Text in beliebiger Größe und Orientierung einmischen. Dieser Text kann Systemvariablen (z.B. Datum, Uhrzeit, diverse Zähler) enthalten. Der Bildstempel kann unabhängig von der Imprintersteuerung des Scanners betrieben werden.


Der integrierte Zonenprozessor
ermöglicht die Teilung eines doppelseitigen Blattes in bis zu 20 Einzelbilder mit verschiedenen Eigenschaften. Dabei kann z. B. auch ein gefaltetes A3 Blatt Duplex in vier A4-Seiten beliebiger Reihenfolge zerlegt werden.


Vielfältige Nachbearbeitungsfunktionen
dienen der Verbesserung der Bildqualität, dem Lesen von Barcodes und der automatischen Texterkennung. Bei Farbscannern kommt eine Kantenschärfungsfunktion hinzu, sowie die Möglichkeit, beliebige Farben aus dem Originalbild zu filtern, Graubilder in bitonale Images umzuwandeln und Farbrauschen zu unterdrücken. Auch eine Gammakorrektur steht zur Verfügung.


RSoD (ReScan on Demand)
Neben den Schritten, die automatisch für jedes Bild durchgeführt werden können, bietet RSoD besonders im interaktiven Bereich eine einfache und schnelle Bildverbesserung über eine 2-dimensionale Steuerung. Je nach Verfügbarkeit der Quellbilder kann eine Gammakorrektur oder eine MDIT-basierende Neuberechnung des bitonalen Bildes erfolgen. Die wesentlichen Parameter werden dabei einfach interaktiv über die Position des Schiebers festgelegt.


1D-Barcode-, 2D-Barcode-, Patchcode-Erkennung und OCR
Die Ergebnisse der Erkennungsmodule können in XINOcapture frei verwendet werden, z.B. für die automatisierte Dokumententrennung, die Indexierung oder auch zur Namensgenerierung von Dateien oder Verzeichnissen. Automatische Trennung von Dokumenten nach einer definierten Anzahl von Seiten oder durch ein weißes Blatt ist ebenso möglich.


Leistungsfähige Ereignissteuerung
Das wohl mächtigste Werkzeug für die freie Gestaltung der Verarbeitung sind die so genannten Ereignisregeln. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten, Merkmale wie Barcodes, OCR-Ergebnisse, Zählerstände, Dateigrößen oder beliebigen System- und Benutzer-Variablen bestimmten Funktionen für die Weiterverarbeitung zuzuordnen. So können bedingungs- und ereignisgesteuert Aktionen ausführt werden, wie z. B. neue Verzeichnisse erzeugen, Variablenwerte setzen, Bilder kennzeichnen, Bilder zum Löschen vormerken, neue Dokumente beginnen, Dialoge anzeigen, Nachrichten an nachgelagerte Systeme (DMS) senden und viele andere. Auch selbstdefinierte Funktionen können benutzt werden. Damit sind auch sehr komplexe Regelwerke umzusetzen.


Benutzerdialoge zur Datenerfassung
Neben der Erfassung des eigentlichen Dokumentes selbst müssen häufig noch zusätzliche Daten für den Scan-Stapel oder aber zu einzelnen Bildern eingegeben werden. Benutzerdialoge zur Datenerfassung lassen sich einfach definieren und gezielt aufrufen. Dabei können Dialoge für jedes Bild (manuelles Indizieren) oder aber nur einmal für den Batch (zur Erfassung von Batchdaten) aktiviert werden. Zusätzlich kann die Ereignissteuerung Dialoge gezielt dann aktivieren, wenn es nötig ist (z.B. wenn ein Barcode nicht gelesen wurde).


Universelle Upload-Funktionen
Jedes Scanprogramm ist nur so gut, wie seine Möglichkeiten zur Verbindung mit Ihrem Archiv-, Workflow- oder Dokumenten Management System. Neben den Bilddateien (TIFF, JPEG oder PDF) können noch Barcodedateien und von der OCR generierte Textdateien in verschiedenen Formaten geschrieben werden. XINOcapture bietet weitreichende Möglichkeiten zur Metadaten-Weitergabe über Protokolldateien, die Nutzung mitgelieferter Module oder selbst geschriebene Module. So können über einfache Text- oder CSV-Dateien, XML-Dateien bis hin zu Datenbanken die vielfältigsten Systeme angesprochen werden. Form und Inhalt der Metadaten-Übergabe sind frei konfigurierbar.


Hintergrundverarbeitung
XINOcapture nutzt die Vorzüge moderner Mehrprozessor-Rechner. Das Programm lagert Teilprozesse in den Hintergrund aus, so dass im Vordergrund bereits der nächste Scanstapel eingescannt werden kann. Dabei kann die Variante XINOcapture Gold über das integrierte Finalize die im Scanprozess aufgebauten offenen Datenstrukturen im Hintergrund in die definierten Datenstrukturen des Zielordners überführen, das so genannte Finalisieren.


Mit der Option Process können in den Varianten Professional, Gold, GL, QSI Bearbeitungsschritte wie zeitaufwändige OCR, Bildbearbeitung usw. in einem Hintergrundprozess abgearbeitet werden. Process kann den Stapel nach diesen Schritten bedingungsgesteuert finalisieren oder aber weiterleiten zur manuellen Nachbearbeitung.


Profilgestütze Stapelverarbeitung
Für eine möglichst einfache Anwendung durch den Endanwender werden spezielle Profile angelegt. Diese sorgen für problemlose Arbeitsabläufe, weil dadurch alle Stapel eines Dokumententyps gleichartig verarbeitet werden. Diese Profile enthalten alle Verarbeitungsschritte und Regeln für die jeweilige Verarbeitungsaufgabe. Sie werden durch Systemadministratoren mit einfachen menügesteuerten Dialogen eingestellt. Der Bediener erhält eine einfache Oberfläche und muss sich nicht um Regeln oder Einstellungen kümmern.


Individuelle Oberfläche
Die Bedienoberfläche kann beliebig gestaltet werden, um sie der jeweiligen Arbeitsaufgabe anzupassen. Das umfasst die Aufteilung der Fenster ebenso wie die Ausprägung der Toolbars. Makros bieten Ihnen die Möglichkeit, von Ihnen bestimmte Abfolgen von Aktionen auf Toolbarbuttons zu legen. So werden beispielsweise Aktionsfolgen wie „Finalisieren“ und „Zusammenfassung drucken“ für den Benutzer zu einer einzigen Aktion. Selbstverständlich sind solche Aktionsabfolgen an das jeweilige Profil zu binden und mit Icons Ihrer Wahl zu versehen. Statt für jede Aufgabe eine eigene Abfolge an Tastendrücken zu lernen, hat der Bediener immer die gleiche Symbolik, egal, welche Verarbeitung hinterlegt ist


Rechteverwaltung
Sowohl die Verwendung der einzelnen Profile wie auch alle einzelnen Aktionen zur Anwendung und Konfiguration können mit Rechten versehen werden. Basis für diese Rechteverwaltung ist der Windows-Benutzer bzw. die eine Windows-Benutzergruppe.


Erweiterbarkeit
XINOcapture
bietet umfangreiche Erweiterungsmöglichkeiten. Zahlreiche vorhandene PlugIns bieten funktionale Erweiterungen bei Bedarf. Eine Schnittstelle zur Verwendung von VisualBasic-Script erlaubt individuelle Erweiterungen auf einfache Art. Viele Script-Funktionen werden bereits mitgeliefert und können eingesehen und auch angepasst werden. Beispiel-Quelltext für Erweiterungen ist in der Dokumentation enthalten. Sollten trotz dieser vielfältigen Möglichkeiten noch selbst programmierte PlugIns gewünscht werden, steht hierfür ein SDK zur Verfügung.

Diese Auflistung ist nur eine kurze Darstellung von XINOcapture. Wünschen Sie detailliertere Informationen zu einzelnen Punkten oder haben Sie Fragen zu Capture-Themen, die Sie hier nicht finden konnten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Impressum